Schulsozialarbeiter

Mein Name ist Thorsten Gräff, ich arbeite seit 2011 im Leibniz-Gymnasium als Schulsozialarbeiter und bin Systemischer Familientherapeut. Mein Hauptaufgabengebiet ist die Beratung für Schülerinnen und Schüler, Eltern und Lehrerinnen und Lehrer. Dies bezieht sich auf Schulschwierigkeiten, Erziehungs- und Lebensfragen und ist neutral, unabhängig, vertraulich und freiwillig.

Die meisten Schülerinnen und Schüler brauchen in ihrer Schulzeit irgendwann mal Rat oder Unterstützung. Wenn man unzufrieden oder unglücklich ist, vergisst man schnell die Dinge, die man gut kann und findet so schlechter Lösungen für aktuelle Probleme. Für diese Lösungssuche biete ich meine Unterstützung an und kann dabei z.B. erklären, wie andere Schülerinnen und Schüler mit ähnlichen Problemen umgegangen sind.   

Wir über uns – Beratungsteam

Unser Beratungsteam nimmt individuelle Beratung, soziales Lernen und präventives Arbeiten sehr wichtig. Schnelle und informelle Hilfe unmittelbar am Lernort Schule stehen dabei im Mittelpunkt. Das Beratungsteam setzt sich aus dem Schulsozialarbeiter Herr Gräff und den Beratungslehrern Frau Kassanke und Herrn Schroth zusammen.

Schülerinnen und Schüler bekommen Unterstützung …
  • bei persönlichen Problemen, bei denen man nicht weiter weiß und kein Ausweg zu sehen ist
  • bei Leistungsdruck und Angst vor Prüfungen
  • bei Motivationsverlust für schulische oder private Ziele 
  • bei Ideen für mehr Mut und Selbstbewusstsein
  • bei Konflikten mit Lehrern oder Mitschülern/Unzufriedenheit in Klasse
  • bei Problemen in der Familie  
  • wenn Freunde Probleme haben, aber man weiß nicht, wie man ihnen helfen kann
  • bei Ärger und Unzufriedenheit im Freundeskreis
  • bei der Lebensplanung: Was erwartet mich nach der Schule?
  • beim Umgang mit Behörden oder Beratungsstellen
Eltern finden Unterstützung bei…

Erziehungs- und Lebensfragen, bei familiären Konflikten, Schulschwierigkeiten. Ich nehme auch die Rolle eines neutralen Vermittlers zwischen Eltern und Lehrkräften ein. Auch können Sie bei mir eine unabhängige Meinung einholen, wenn Sie eine ungewöhnliche Beobachtung in der Entwicklung Ihres Kindes wahrnehmen.  So können wir durch Diagnostik im psycho-sozialen Bereich entscheiden, welche Förderung für Ihr Kind die beste ist und ggfs. Kontakte zu Behörden und Beratungssituationen herstellen. Natürlich unterstützen wir Sie und Ihren Sohn/ Ihre Tochter in Mobbingsituationen.

Angebote für Lehrerinnen und Lehrer:

Beratung in psycho-sozialen Fragestellungen bei einzelnen Schülerinnen und Schülern, Begleitung von Klassen bei Mobbingvorfällen, Klassencoachings für komplette Lerngruppen, Streitschlichtung.

Neben persönlicher Beratung bietet das Team auch Klassencoachings für komplette Lerngruppen an und koordiniert präventive Projekte.

Kontaktaufnahme

In der 1. Pause von 9.30-9.55 Uhr kann jeder/e Schüler/in zu mir in den Beratungsraum kommen, bzw. einen Beratungstermin mit mir vereinbaren. Ich bin Montag, Dienstag, Donnerstag  und Freitag von der 1. bis 8. Stunde erreichbar.

Raum: 0067 Tel: 02133-50262-227, E-Mail: graeff@lgd.nw.lo-net2.de

Hier die E-Mail Adressen der Beratungslehrer und -lehrerinnen:

Frau Kassanke: kas@lgd.nw.lo-net2.de, Herr Schroth: sro@lgd.nw.lo-net2.de

Termine können natürlich auch jederzeit telefonisch über das Sekretariat oder persönlich vereinbart werden. Die Gespräche werden selbstverständlich vertraulich behandelt.