Schüler helfen Schülern

Nicht immer laufen Schulkarrieren glatt. Manche Schüler haben Schwierigkeiten, Wissenslücken selbstständig zu schließen.

Wir wollen diese Situation nicht dem Zufall oder der Finanzkraft der Eltern überlassen, sondern bieten das Tutoren-Konzept ‚Schüler helfen Schülern’ an. Defizite sollen hier zeitnah durch betreutes Üben kontinuierlich aufgearbeitet werden. Das Projekt ist ein bedeutender Teil der pädagogischen Arbeit unserer Schule geworden.

Was ist ‘Schüler helfen Schülern’?

‘Schüler helfen Schülern’ steht für Förderunterricht in den Fächern Englisch, Mathematik, Latein, Französisch, Spanisch und Deutsch – erteilt von SchülerInnen aus den Jahrgängen 8 bis Q2 – für SchülerInnen der Jahrgänge 5 bis 7.

Was bringt ‘Schüler helfen Schülern’?

• Punktuelle Schwächen werden zeitnah und nachhaltig aufgearbeitet

• Eine entspannte Lernatmosphäre und Erfahrung der Tutoren erleichtert Zugang zum Problemfach

• Hilfe ist durch die Kooperation der Tutoren und Fachlehrer genau auf die jeweiligen Bedürfnisse der Einzelnen abgestimmt

Wer sollte ‘Schüler helfen Schülern’ in Anspruch nehmen?

• SchülerInnen mit Lerndefiziten, d.h. mangelhaften oder schwach ausreichenden Leistungen in einem Kernfach

• SchülerInnen, die merken, im Unterricht nicht gut mithalten zu können und frühzeitig Unsicherheiten in einem Kernfach beseitigen wollen

• SchülerInnen, die Probleme in der Organisation ihres Lernens in einem Kernfach haben

Organisatorische Eckdaten

• Es gibt vier Übungseinheitenvon je 10 Übungsstunden. Die erste Übungseinheit beginnt stets nach den Herbstferien.

• Alle Fristen bezüglich Anmeldung und Beginn der Übungseinheiten werden über den Jahresterminplan mitgeteilt.

• Die Anmeldung erfolgt mit dem am Infobrett oder auf der Homepage als Download erhältlichen Formular.

• Die Kosten betragen 60 € für 10 Stunden und werden zu Beginn der Übungseinheit bezahlt

Wie wird ‘Schüler helfen Schülern’ betreut?

’Schüler helfen Schülern’ wird betreut durch Lehrkräfte des Leibniz-Gymnasiums. Sie teilen die Lerngruppen ein, weisen die Tutoren ein, stellen Übungsmaterialien bereit und sind Ansprechpartner. Zur Zeit sind verantwortlich: Frau Rathert und Frau Walter.

Foto: Peter Wirtz/Dormagen