Zusammenarbeit mit außerschulischen Partnern

Kooperationen können Schulen dabei unterstützen, den Schülerinnen und Schülern ein motivierendes Lernumfeld und einen handlungs- und praxisorientierten Unterricht zu bieten. Dormagen und Umgebung ist mit seiner Vielzahl von Konzernen, Firmen, mittelständischen Betrieben, Einrichtungen und deren Förderangeboten ein Standort, an welchem Schülerinnen und Schüler Lerngegenstände konkret und anschaulich erfahren und experimentell nutzen können.


Synergieeffekte, welche aus der Vernetzung beider Lernumgebungen (Schule und außerschulische Lernorte) entstehen, sollen effektiv genutzt werden, indem Zusammenhänge geschaffen werden zwischen dem, was in der Schule fachlich erarbeitet wird, und den Fragestellungen, die Kinder und Jugendliche in ihrer Lebenswelt betreffen. Dazu gehört insbesondere eine reflektierte Auseinandersetzung mit den Angeboten und Zielen außerschulischer Partner.


Intention dieser Zusammenarbeit ist es,

• Verantwortungsbewusstsein sowie Handlungs- und Entscheidungskompetenz der Schülerinnen und Schüler zu stärken,
• mit außerschulischem Lernen Schülerinnen und Schülern Erfahrungen zu vermitteln, welche in der Institution Schule nicht realisiert werden können.
• Begabungsförderungsmaßnahmen wahrzunehmen,
• Inhalts- und Themenangebote einzelner Fächer und Fachschaften sowie fachübergreifende Vorhaben zu unterstützen,
• durch Betriebserkundungen und Betriebspraktika eine berufliche Zukunft erfahrbar zu machen.

Das LGD verfügt über eine besondere Bandbreite an außerschulischen Partnern. Diese sind Förderer aus Wirtschaft und Industrie genauso wie Universitäten, Organisationen, städtische Einrichtungen oder Privatleute. Wir wissen diese Förderung zu schätzen und hoffen, die Kooperation mit außerschulischen Partnern noch weiter auszubauen.
Im Folgenden sind beispielhaft Projekte aufgelistet, die in der Arbeit mit außerschulischen Partnern entstanden sind.

Ergänzung zum Unterricht an außerschulischen Lernorten
(allgemein)

• Nutzung der Sportanlagen am Höhenberg, Dormagen, im Leistungskurs Sport, Q1, Q2
• Unterrichtsreihe Tanzen in Klasse 9, Tanzschule in Dormagen, Fachschaft Sport
• Ausstellungen in der Stadtbibliothek Dormagen und dem Kreiskrankenhaus Dormagen, Fachschaft Kunst

Das Museum als Lernort:
• Zusammenarbeit mit der Museumspädagogik und Museumsexkursionen, Köln und Düsseldorf, Jgst. 8-9 + Q1, Q2, Fachschaft Kunst
• Das Neanderthal Museum als außerschulischer Lernort der Fachschaft Biologie, Jgst. 8

Ergänzung zum Unterricht auch an außerschulischen Lernorten (MINT)

• Zusammenarbeit mit der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg – Entwicklung der Quantenkryptografie, Q2 Physik und Q1 Informatik-Kurse
• Projektgebundene Förderungen des NW-Unterrichts durch die Privatwirtschaft*

*Partner und Förderer des LGD aus Industrie und Wirtschaft (beispielhaft): Unternehmen wie INEOS, Bayer (als Träger der Sportanlagen am Höhenberg), Lanxess, Ford sowie die Barmer Ersatzkasse (BEK)

Angebote für interessierte Schülerinnen und Schüler außerhalb des Unterrichts und an außerschulischen Lernorten (MINT)

• Masterclass, Teilchenphysik, Bergische Universität Wuppertal – Physik, Q1, Q2
• „Physik für Schülerinnen und Schüler“, Projektförderung der DPG (Deutsche Physikalische Gesellschaft), Bad Honnef
• Projektförderung, Physik, Joachim-Herz-Stiftung, Hamburg und Rütgers-Stiftung, Castrop-Rauxel
• Partizipation an Projekten der Wirtschaft und Industrie*
• Besuche von Schülerlaboren und Workshops, Organisation von Workshops in Zusammenarbeit mit dem ZDI, Rhein-Kreis-Neuss

* Partner und Förderer des LGD aus Industrie und Wirtschaft (beispielhaft): Unternehmen wie INEOS, Bayer (als Träger der Sportanlagen am Höhenberg), Lanxess, Ford sowie die Barmer Ersatzkasse (BEK)

Präventionsprogramme

Präventionsmodul in Jgst. 8 “Sucht u Drogen”
Polizei Neuss, Kommissariat „Vorbeugung“: Expertenbesuche und Vorträge; Landgericht Neuss, Jugendstrafrecht, Expertenbesuch des Jugendrichters; EarthLink e.V. – „Ausstellung: Drogen – Macht – Welt -Schmerz“
Präventionsmodule in Jgst. 7 “Gesundheit und Ernährung”
PrEvent-Mobil Caritas Neuss; Werkstatt Lebenshunger e.V. – Ausstellungbesuch: „Klang meines Körpers“
Cybermobbing Module
Polizei Neuss, Kommissariat „Vorbeugung“, Jgst. 7; Elterninitiative NRW, Jgst. 6
Medienerziehung in Jgst. 9
Caritas, Neuss, Jgst. 9
Verkehrserziehung
„Busschule“ sowie Aktion „Toter Winkel”, Jgst. 5; “Crash- Kurs“ Q1; „Junge Fahrer“, Q2, Polizei Neuss

Begabungsförderung: Angebote für Schülerinnen und Schüler außerhalb des Unterrichts und an außerschulischen Lernorten

• Veranstaltungen der Deutschen Schülerakademie, „Bildung & Begabung“, Bonn, EF, Q1
• Wettbewerbe: Arbeitsgemeinschaft bundesweiter Schülerwettbewerbe, Bonn, SEK I und SEK II
• Lernferien NRW, Träger: Landes-Gewerbeförderungsstelle des nordrhein-westfälischen Handwerks e.V. (LGH), Jgst. 8 und 9
• Juniorakademie NRW, Ministerium für Schule und Bildung, Jgst. 8 und 9
• Ringvorlesung Medizin, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, Q2
• Workshops und Summer Schools, Jgst. 9 – Q2
• „Senkrechtstarter“, Q2
• Kooperationen mit der Konrad- Adenauer-Stiftung (KAS), Berlin, St. Augustin

Umweltrelevante Kooperationen der Schule

• Schule der Zukunft – Bildung für Nachhaltigkeit, 2016-2020 NUA, Natur- und Umweltschutz-Akademie, NRW
• Umweltteam der Stadt Dormagen, Schulgarten, Fachschaft Biologie

Studien- und Berufsorientierung auch an außerschulischen Lernorten

• Berufsinformationstag (BIT) am LGD für die Stufen 8 bis 12: Eltern und Ehemalige stellen ihre Berufe vor, Expertenbesuche und Vorträge
• Potenzialanalyse in der Stufe 8 mit der TALENTBRÜCKE GmbH & Co und den Bildungszentren des Baugewerbes (BZB) e.V.
• Individuelle Teilnahme am Girls‘ and Boys‘ Day in Zusammenarbeit mit Partnern aus Industrie und Wirtschaft*
• Kooperation mit dem Berufsinformationszentrum der Bundesagentur für Arbeit (BIZ), Köln
• „Wege in die Ausbildung oder in ein Duales Studium“ -Zusammenarbeit mit der IHK, der Handwerkskammer, der Agentur für Arbeit und mit Unternehmen der Privatwirtschaft
• Hochschulinformationstag an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, Q1, Q2
• Assessment-Center-Training, Expertenvorträge, Trainingsprogramm, Q2

*Partner und Förderer des LGD aus Industrie und Wirtschaft (beispielhaft): Unternehmen wie INEOS, Bayer (als Träger der Sportanlagen am Höhenberg), Lanxess, Ford sowie die Barmer Ersatzkasse (BEK)