Wofür wir stehen – Unser Schulprofil

Vielfalt ist unsere Stärke. In unseren zahlreichen schulischen und außerschulischen Aktivitäten bieten wir allen Schülerinnen und Schülern individuelle Entwicklungsmöglichkeiten und Wege zu einer umfassenden Bildung.

Wir begleiten unsere Schülerinnen und Schüler auf ihrem Weg zur allgemeinen Hochschulreife und möchten Sie zu verantwortungsvollen und kritischen Mitgliedern unserer demokratischen Gesellschaft erziehen. Dabei sind uns folgende Aspekte wichtig.

Bildung

Unserem Verständnis nach orientiert sich Bildung an individuellen Bedürfnissen und den Anforderungen einer demokratischen Wissens- und Informationsgesellschaft. Unsere Schüler sollen sich zu mündigen und sozial verantwortlichen Menschen entwickeln, die zu Urteil und Kritik fähig sind.

Dazu brauchen sie Wissen und Kenntnisse wie

  • sprachliches Verständnis und Ausdrucksfähigkeit
  • fremdsprachliche Kommunikationsfähigkeit
  • den Umgang mit mathematischen und naturwissenschaftlichen Systemen
  • musische und künstlerische Fähigkeiten
  • Umgang mit modernen Medien

Erziehung

Im Zentrum stehen die Schülerinnen und Schüler. Lehrer, Eltern und Schüler gestalten die Ausbildung und Erziehung gemeinsam. Die Kinder und Jugendlichen sollen lernen, aktiv einzutreten für die Gemeinschaft, für Respekt und Toleranz gegenüber den Mitmenschen, sowie den sorgsamen Umgang mit dem Gemeineigentum und der Natur.

Dafür haben wir ein klar definiertes Regelwerk. Freundliche, respektvolle und hilfsbereite Umgangsformen und Verhaltensweisen sollen von allen gepflegt werden. Wir profitieren davon als Gemeinschaft, verwirklichen wichtige Erziehungsziele und machen unsere Schule attraktiv!

Erziehung findet im Elternhaus und in der Schule statt und wird erfolgreich sein, wenn beide vertrauensvoll zusammenarbeiten. Wir erwarten von allen Eltern, dass sie den Erziehungsauftrag der Schule vom ersten Schultag an unterstützen.

Lernen

Wir gestalten den Lernprozess methodisch, medial und organisatorisch variantenreich. Von Anfang an helfen wir den Schülerinnen und Schülern das Lernen zu lernen. Kinder und Jugendliche mit besonderen Begabungsprofilen finden bei uns genauso Unterstützung wie Kinder, bei denen Schwierigkeiten auftreten. Das Lernen soll Freude machen. Erfolg bedeutet dabei nicht immer nur eine gute Schulnote, sondern auch Würdigung der Leistung, die Möglichkeit, den Lernprozess mitgestalten zu können und das Ergebnis präsentieren zu können.

Das Lernen am Leibniz-Gymnasium ist vielfältig und geht über reine Wissensvermittlung hinaus, auch der Erwerb von Methoden-, Sozial- und Medienkompetenz stellen wichtige Aspekte schulischen Lernens dar. Dieses wird dementsprechend als individuelles Aufgreifen und Verarbeiten eines ganzheitlich konzipierten Lernangebots verstanden.

Beratung und Förderung

Als einen wichtigen Auftrag für unsere pädagogische Arbeit verstehen wir die individuelle Förderung unserer Schülerinnen und Schüler. Sie setzt da ein, wo Hilfestellungen gegeben werden können, den jeweils passenden Weg durch den “bunten Wald der Möglichkeiten” zu finden, um schließlich selbstverantwortlich die eigenen Zielvorgaben erreichen zu können.

Dafür stellen wir ein Beratungskonzept zur Verfügung, das als transparentes Wegweisersystem informieren, bei ungünstigen Entwicklungen intervenieren und im präventiven Sinn lenkend agieren kann. Darüber hinaus bietet unsere Schule ein ausgereiftes Lernhilfekonzept an, das sich gleichermaßen auf die Begabungsförderung wie auf die Bereitstellung unterstützender Fördermaßnahmen konzentriert.

Moderne Technologien und Modelle

Am Leibniz-Gymnasium wird intensiv daran gearbeitet, den Einsatz von modernen Technologien in den Lernalltag der Kinder und Jugendlichen zu integrieren. Auch das Doppelstundenmodell mit flexibler erleichtert und fördert die Umsetzung moderner Unterrichtsmethoden. Die effektive Lernzeit wird erhöht und ein entspannterer Ablauf des Schulalltags ist gewährleistet.